ca. 1 1/2 h 2 Personen

Es war jetzt sehr lange still auf meinem Blog, viel zu lange!

Eigentlich hätte ich mir für diese Wochenende vorgenommen meine Küche zu putzen. Dann ist mir aber dieses wunderbare Rezept für eine wirklich leckere Herbstpizza eingefallen und ich habe meine Pläne verworfen und meine Küche lieber zum Kochen benutzt. Das Putzen läuft mir definitiv nicht davon. Und bei dieser Gelegenheit wollt dir dieses Rezept nicht vorenthalten :-).

Endlich ist wieder Kürbiszeit! Wie du vielleicht aus meinen früheren Beiträgen weißt, liebe ich dieses orange Herbstgemüse. Deshalb habe ich mir überlegt, den Herbst als Kürbis-Themenschwerpunkt zu nehmen und dir in den nächsten Wochen 3 Rezepte mit Kürbis vorzustellen. Ich hoffe du bist schon gespannt, was ich mir dafür alles einfallen lassen, ich sag nur soviel: Ich habe bereits einige Ideen ;-).

Den Start zu meinem Kürbisschwerpunkt macht heute eine weiße Pizza mit Kürbis, Rosmarin, geräuchertem Scamorza und Chili-Honig. 

Das Rezept ist nicht sehr aufwendig, benötigt aber etwas Zeit. Das Ergebnis ist dafür aber super lecker und du erhältst ein ausgewogenes Veggie-Gericht. 

Die Kürbisvielfalt ist ja wirklich groß. Für die heutige Pizza habe mich für den sehr beliebten und bekannten Hokkaido Kürbis entschieden. Er ist leicht süßlich, saftig, leuchtend orange und du kannst ihn mit der Schale zubereiten. Wie alle Kürbisse ist auch der Hokkaido reich an Betacarotin, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Nicht zu vergessen der hohe Anteil an Ballaststoffen. 

Wir haben also heute wieder einmal ein sehr gesundes Gemüse kombiniert mit jeder Menge Geschmack! Wie so häufig ein perfektes Gericht zum Wohlfühlen und der perfekte Auftakt in den Herbst 🙂

Zutaten:

Für den Teig:
250 g Pizzamehl oder Weizenmehl Type 700
150 g Wasser
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
5 g Germ

Für den Belag:
ca. 400 g Hokkaido Kürbis
1 kleine rote Zwiebel
100 g geräucherter Scamorza
1/2 Becher Sauerrahm (ca. 125 g)
1 TL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Kräuter nach Belieben
1/2 Zitrone
1 EL Rosmarin gehackt

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle Zutaten mit der Küchenmaschine oder dem Mixer für einige Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Pizzateig abgedeckt für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  1. In der Zwischenzeit den Sauerrahm mit einem Teelöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer, und der zerdrücken Knoblauchzehe glatt rühren. Ich gebe noch einen halben Teelöffel Blütenmischung dazu. Du kannst dafür auch Kräuter nach Belieben nehmen. 
  1. Den Kürbis waschen, halbieren und entkernen. In ca. 1 cm breite Spalten schneiden. Den Zwiebel schälen und in schmale Ringe schneiden. Ebenso den Scamorza in Scheiben oder Würfel schneiden. 
  1. Den Teig dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit dem gewürzten Sauerrahm bestreichen. Die Kürbisspalten darauf verteilen und diese mit etwas Zitronensaft, Salz und Rosmarin würzen. Die Zwiebelringe und den Scamorza auf der Pizza verteilen. Zum Schluss den Chili-Honig über den Scamorza träufeln. 
  1. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C für ca. 15-20 Minuten backen. Ich verwende für Pizzen immer die Pizzastufe bei meinem Ofen. Falls dein Backrohr diese Funktion nicht hat, dann ganz klassisch bei 200°C Ober- und Unterhitze backen. 
  1. Mit einer Schüssel Blattsalat servieren und am Besten heiß genießen.

friedarosa´s Tipp:

Den Chili-Honig habe ich von einer lieben Freundin geschenkt bekommen welchen sie selbst gemacht hat. Du kannst stattdessen auch einfach deinen Lieblingshonig nehmen und ein paar Chiliflocken auf den mit Honig beträufelten Scamorza geben. 

Das Rezept ergibt ein kleines Blech, perfekt für 2 Personen. Für ein großes Blech die Zutaten einfach verdoppeln.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Kochen!

Deine friedarosa

Und dann vielleicht noch ...

02 Jul 21
04 Sep 20
18 Okt 19