ca. 30 Minuten für 8-10 kleine Knödel

Sommerzeit ist Erdbeerzeit! Ich liebe ja jede Art von Beeren, aber Erdbeeren stehen ziemlich weit oben auf meiner Favoriten-Beeren-Liste 🙂 Und am aller besten schmecken sie, wenn man sie selbst frisch am Feld pflücken kann. In dieser Saison war ich schon mehrmals am Erdbeerfeld und habe jede Menge von diesen heimischen Superfrüchten gepflückt, verarbeitet, eingefroren und natürlich genascht! 

Erdbeeren sind kalorienarm und haben einen geringen Anteil an Fruchtzucker obwohl sie so süß schmecken. Sie sind reich an Vitamin C und Folsäure und enthalten wertvolle Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen. Zudem liefern sie uns jede Menge Polyphenole (sekundäre Pflanzenstoffe) und wirken dadurch antioxidativ. Da wird die Erdbeere auch zu recht gerne „Königin des Gartens“ genannt. 

Heute zaubere ich eine schnelle Mehlspeise als Hauptspeise mit diesen süßen Früchtchen, Erdbeerknödel. Natürlich kann man Erdbeerknödel auch wunderbar als Nachspeise reichen. Aber sie schmecken auch als Hauptspeise wunderbar und zählen für mich definitiv zur Kategorie Soulfood! Mit einem einfachen Topfenteig sind diese Obstknödel ruck zuck zubereitet und der flaumige Teig schmeckt wirklich super lecker! Je nach Größe der Erdbeeren bekommst du heute ca. 8-10 kleine Knödel aus der Teigmasse. Die Knödel lassen sich aber wunderbar einfrieren, falls dir das zu viele Knödel sind und so hast du gleich ein schnelles Essen, wenn wieder einmal der Hunger sehr groß ist oder du keine Lust zu kochen hast. Der Topfenteig eignet sich natürlich auch für alle anderen Sorten von Obst. Demnächst kommen die heimischen Marillen auf den Markt und danach die Zwetschken. Und um ehrlich zu sein, ich kann mich nie entscheiden ob Erdbeer- oder Marillen- oder Zwetschkenknödel meine Favoriten sind… Zum Glück muss ich das ja nicht jetzt entscheiden und kann mich auf alle drei Sorten freuen. Aber zuerst lasse ich mir noch ein paar Erdbeerknödel schmecken 😉

zutaten:

Für den Topfenteig:
250 g Magertopfen
130 g Mehl
40 g weiche Butter
2 Eier
Salz

Außerdem:
8-10 Erdbeeren
40 g Butter
120 g Semmelbrösel
Kristallzucker, Salz, Zimt

zubereitung:

  1. Die Erdbeeren waschen, entstielen und trocken tupfen. Für den Teig alle Zutaten mit den Quirlen des Mixers zu einem glatten Teig mixen. 
  1. In einer Pfanne den Butter schmelzen und die Brösel bei mittlerer/geringer Hitze vorsichtig rösten. Ein gute Prise Salz dazugeben. In einem Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Brösel immer wieder mal umrühren.
  1. Mit einem Esslöffel kleine, gleich große Teigteile auf die Arbeitsfläche geben. Anschließend mit bemehlten Händen je eine Erdbeere in die Mitte der Teigkugel drücken und zu Knödeln formen. 
  1. Die Knödel im siedenden (nicht mehr kochendem) Wasser für ein paar Minuten ziehen lassen. Wenn sie an der Oberfläche „tanzen“ sind sie fertig. Die Brösel zum Schluss noch mit einer Prise Zimt und 2-3 Teelöffel Zucker abschmecken. 
  1. Die gekochten Knödel in der Bröselpfanne wälzen und mit einem Löffel gerösteter Brösel am Teller anrichten und mit etwas Zucker bestreuen. 

Guten Appetit!

Deine friedarosa

Und dann vielleicht noch ...

02 Okt 20
13 Dez 19
10 Jul 19