ca. 1 Stunde für 2 Personen

Ich liebe den Spätfrühling, Sommerbeginn! Endlich gibt es wieder ganz viel Auswahl an frischem, heimischen Gemüse und diverse Blattsalate. Ein absolutes Feuerwerk für das Auge und den Gaumen 🙂 

Bei mir in der Nähe hat ein junger Bauer eine kleine Hütte aufgestellt, wo man täglich frisches Gemüse kaufen kann, sogar am Wochenende. Das ist nicht nur mega praktisch, nein, das Gemüse und der Salat wird mit viel Liebe angebaut und geerntet und kommt täglich frisch „ins Hüttl“. 

Tja und so habe ich natürlich jede Menge frisches Gemüse im Kühlrank 🙂 

Ein Gemüse, welches ich im Frühling gerne zu Hause habe ist Kohlrabi. 

Die grüne Knolle schmeckt lecker als Rohkost (so mag ich ihn eigentlich am Liebsten) oder lässt sich auch gut in diversen Gemüsegerichten wie Suppen, Aufläufe, Eintöpfe… verarbeiten. Der Kohlrabi ist ein kalorienarmes Gemüse macht aber auf Grund seines hohen Ballaststoffgehalts sehr lange satt. Er strotzt nur so von Vitaminen (Niacin, Folsäure und C) und Mineralstoffen (Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen) und wirkt sich positiv auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit (auf Grund der sekundären Pflanzenstoffe) aus. 

Also gibt es heute ein super leckeres veggie Gericht mit diesem Power Gemüse: Gebackener Kohlrabi mit Schnittlauchsauce und einer großen Schüssel Salat. 

Ich liebe dieses Gericht! Es ist einfach zuzubereiten und ein leichtes und bekömmliches Essen für warme oder auch heiße Sommertage, egal ob Mittag oder Abends. 

Von einem solchen Super-Food-Gericht kann man doch einfach nicht genug bekommen, oder?

zutaten:

Diverse Blattsalate (zB Vogerlsalat, roter Eichblatt, Romanischer, Rucola…)
4-5 Radieschen

Für den gebackenen Kohlrabi:
1 großen Kohlrabi
1 Ei 
2,5 EL Mehl
4-5 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer
Rapsöl

Für das Dressing:
1/2 TL Senf
1 TL Honig
2,5 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1 Schuss Balsamico Essig
Salz

Für die Schnittlauchsauce:
3 EL fein gehackten Schnittlauch
2 EL Naturjoghurt
2 EL Skyr
1 EL Sauerrahm
Salz, Pfeffer, Knoblauch
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Den Kohlrabi schälen, halbieren und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. In etwas Salzwasser für ein paar Minuten bissfest kochen oder im Dampfgarer für ca. 20min mit etwas Salz garen. 
  1. Den Salat waschen, trocken schleudern und in Mundgerechte Stücke zupfen/schneiden. Die Radieschen ebenfalls waschen und blättrig schneiden oder raspeln. Für das Dressing alle Zutaten in ein Gefäß geben und mit dem Pürierstab kurz aufschäumen. 
  1. Für die Schnittlauchsauce alle Zutaten verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch nach Belieben abschmecken. 
  1. Für die Panier das Ei mit Salz und Pfeffer verquirlen, den gegarten Kohlrabi erst in Mehl wenden, dann durch das verquirlte Ei ziehen und zum Schluss gut mit Bröseln panieren. 
  1. Das Rapsöl ca. 1 cm hoch in einer Pfanne erhitzen und die Kohlrabischnitzel auf beiden Seiten je 2-3 Minuten goldbraun ausbacken. Auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.
  1. In der Zwischenzeit den Salat marinieren und mit dem gebackenen Kohlrabi und der Schnittlauchsauce auf Teller anrichten. 

friedarosa´s Tipp: 

Anstelle von Kohlrabi kannst du auch Sellerie verwenden, dieser ist etwas geschmacksintensiver als der Kohlrabi. Er schmeckt aber mindestens genau so gut!

Guten Appetit!

Deine friedarosa

Und dann vielleicht noch ...

11 Dez 20
25 Dez 20
01 Aug 21